201505.22
0
0

Aktuelle Änderungen der IFRS für SME

Aktuelle Änderungen der IFRS für SME
Der International Financial Reporting Standard for Small and Medium-sized Entities (IFRS for SMEs) wurde im Jahr 2009 veröffentlicht. Es handelt sich um einen Standard des IASB, der ein eigenständiges Regelwerk der IFRS beinhaltet, welches speziell auf die Bedürfnisse kleinerer und mittelständischer Unternehmen zugeschnitten sein soll. Nachdem Unternehmen zwei Jahre erste Erfahrungen in der Anwendung des Standards gesammelt haben, begann das IASB in 2012 eine umfassende Überprüfung. Im Oktober 2013 erschien ein Entwurf mit einer Vielzahl von zumeist kleineren Änderungsvorschlägen, mit denen mehr Klarheit und Konsistenz der Regelungen geschaffen sowie einige praktische Probleme in der Anwendung beseitigt werden sollen. Am 21. Mai 2015 erfolgte nun die Veröffentlichung der finalen Änderungen.


Zur Anwendung des IFRS for SMEs
Nach Angaben des IASB ist der IFRS for SMEs bereits in 72 Ländern wahlweise oder verpflichtend anzuwenden (u.a. Großbritannien, Irland, Schweiz, Brasilien, Argentinien, …). Weitere 14 Länder prüfen derzeit eine mögliche Übernahme in nationales Recht.
Obwohl der IFRS for SMEs (bisher) nicht in deutsches Recht übernommen wurde, sollte dessen Fortentwicklung nicht vollkommen außer Acht gelassen werden.
Die wesentliche Änderungen betreffen:
• Einführung einer wahlweisen Anwendung des Neubewertungsmodells für Sachanlagen (IAS 16)
• Wahlrecht zur Anwendung der Equity-Methode für Beteiligungen an Tochterunternehmen, assoziierten Unternehmen und gemeinschaftlich geführten Unternehmen im Einzelabschluss (separate financial statements)
• Weitgehende Anpassung der wesentlichen Ansatz- und Bewertungsregelungen zu latenten Steuern an die Regelungen der full-IFRS (IAS 12).
• Sofern die Nutzungsdauer für Goodwill oder andere immaterielle Vermögenswerte nicht verlässlich ermittelt werden kann, darf auf Basis der besten Einschätzung des Managements künftig eine Nutzungsdauer auch von weniger als 10 Jahren verwendet werden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *